Was ist eine „private Selbsterntefläche“?

Eine „private Selbsterntefläche“ wird meist von einem Betreiber/Grundstücksbesitzer, endgeldlich oder unentgeltlich, zur Verfügung gestellt. Die Benutzer der Flächen bestimmen welche Pflanzen angebaut werden und gärtnern selbst, oder übergeben die praktische Arbeit einem Gartengestalter, Verein, etc., um sich zur jeweiligen Erntezeit, die Früchte abzuholen.